Die Aufgaben des Salzburger Kameradschaftsbundes

Der  Kameradschaftsbund  steht  für  soldatische Tugenden, für  Pflichterfüllung und Heimatbewusstsein. Wir  sind  Anwalt der  Soldaten dieses Landes. Diesem Verständnis entsprechend, erheben wir dort unsere Stimme, wo es gilt Fehlentwicklungen aufzuzeigen oder für die Anliegen des Bundesheeres einzutreten. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die von den Kriegsgenerationen übernommenen Traditionen hochzuhalten und fortzuführen. Dazu gehören vor allem auch die Pflege und der Erhalt der Kriegerdenkmäler.

Gemeinsames Handeln
Wir verstehen das Erfolgsmodell Kameradschaft als Anleitung zum gemeinsamen Handeln


Gemeinschaft
Für uns ist Kameradschaft ein ganz bewusstes Gegenmodell zu einer immer egoistischer  werdenden Gesellschaft, die den Einzelnen immer öfter im Regen stehen lässt.


Heimat
Wir bekennen uns zu unserer Heimat und deren Einbettung in einem größeren Europa


Bekennung
Wir bekennen uns zu Demokratie, Frieden, Versöhnung und Toleranz


Landesverteidigung
Wir treten für eine effektive Landesverteidigung auf Grundlage der Sicherheitspolitik Österreichs ein, um auch in Zukunft "Schutz u. Hilfe" für die Bevölkerung sicherzustellen.


Tradition
Wir verstehen Tradition als einigendes Band.


Anliegen
Wir setzen uns für die Anliegen von Soldaten ein.


Bekennung ohne Schuldzuweisung
Wir bewahren das Andenken an die gefallenen und vermissten Soldaten und bekennen uns zu einer objektiven Geschichtsforschung ohne einseitige Schuldzuweisungen.


Andenken
Wir bewahren den in den Weltkriegen gefallenen und vermissten Soldaten ein ehrendes Andenken und erhalten ihre Gedenkstätten


Nächstenhile und Geselligkeit
Bei uns kommen Nächstenhilfe und Geselligkeit nicht zu kurz.